Beschreibung der Sanierungsträgerschaft
Die GSE ist seit 1982 anerkannter Sanierungsträger für die Stadt Baden-Baden.
Im Zeitraum von 1982 bis 2010 wurden folgende städtebauliche Sanierungsgebiete in der Stadt betreut:

Sanierungsgebiet: Altstadt
Größe (ha): 6,3
Förderrahmen / EUR: 15,4 Mio.

Sanierungsgebiet: Neustadt
Größe (ha): 11,5
Förderrahmen / EUR: 13,9 Mio.

Sanierungsgebiet: Briegelacker
Größe (ha): 8,5
Förderrahmen / EUR: 5,5 Mio.

Sanierungsgebiet: Kaserne Marechal de Lattre de Tassigny
Größe (ha): 10,5
Förderrahmen / EUR: 4,85 Mio.

Insbesondere durch die Sanierung Altstadt wurde die historische Innenstadt Baden-Badens neu belebt und qualitätsvoll, unter Bewahrung der historischen Strukturen, umgestaltet. Eine hohe Aufenthaltsqualität für Bürger und Gäste wurde erzielt.
Unser Leistungsbild als Sanierungsträger umfasst:
  • Grobanalyse, Programmfindung, Fördermittelakquisition
  • Vorbereitende Untersuchungen
  • Sanierungsbetreuung aller Bau- und Ordnungsmaßnahmen
  • Finanzielle Abwicklung und Beratung der Sanierungsbeteiligten
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Abrechnung der Gesamtmaßnahme gegenüber dem Land

Als Sanierungsträger ist die GSE maßgeblich beteiligt an der Erarbeitung und Umsetzung der Rahmenbedingungen der Stadtentwicklung und des neuen Leitbildes für die Stadt Baden-Baden.

Aktuell werden von der GSE treuhänderisch für die Stadt Baden-Baden die Sanierungsgebiete

Cité (Konversionsgebiet)
Oos
Südliche Neustadt

betreut.

Das Sanierungsgebiet Cité wird in enger Zusammenarbeit mit der "Entwicklungsgesellschaft Cité mbH" entwickelt.